Auswahl:

BSR.004 — Druckerei-Abwärme (≈3 MW) sinnvoll eingesetzt —Gasvorwärmung für die Stadt Gütersloh

18.05.2021

Ausgangslage

Die Fa. Mohn Media GmbH in Gütersloh liefert aus ihrer Produktion ausgekoppelte Wärme zur Gasvorwärmung der Stadtwerke Gütersloh.

In städtischen Gasnetzen können durch die Übertragung mit hohem Druck und die Entspannung vor Ort nicht nur die Querschnitte der Gasleitungen reduziert werden, sondern auch Gasspeicher eingespart werden.

In erster Linie dient die Gasdruckregelanlage (GDRA) der Druckreduzierung, zusätzlich werden die Aufgaben der Filterung, der Erdgasvorwärmung, des Schutzes nachfolgender Anlagenteile vor unzulässig hohem bzw. niedrigem Gasdruck, des Messens und Registrierens der wichtigsten Parameter sowie der Odorierung (Riechbarmachung) des Gases realisiert.

Firma ewers lieferte für diese Gasvorwärmung die entsprechende Fernwärme-Übergabestation mit einer Gesamt-Leistung von 3 MW, bestehend aus einem Vollastmodul mit 2,5 MW und einem Teillastmodul mit 500 kW, jeweils mit einem Doppelpumpenmodul und sekundärer Wärmeträger mit anteiligen Ethylenglycol.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an uns.

Die ewers Lösung

Fernwärme Übergabestation
 
Leistung: 3 MW
Vollastmodul 2,5 MW
Teillastmodul 500 kW
Nennweite: DN150 / DN 150
BSR.004 — Baustellenreport — Zeichnung der Fernwärmewärme Übergabestation

Zeichnung der Fernwärme Übergabestation

BSR.004 — Baustellenreport — Hydraulische Darstellung

Hydraulische Darstellung

BSR.004 — Baustellenreport — Gebäude Mohn Media GmbH in Gütersloh

Gebäude Mohn Media GmbH in Gütersloh

BSR.004 — Baustellenreport — Die Gaskugel der Stadtwerke Gütersloh

Die Gaskugel der Stadtwerke Gütersloh | Foto: Hewa

BSR.004 — Baustellenreport — Die ewers Anlage — Modularer Aufbau 3 MW bestehend aus Volllastmodul 2,5 MW und Teillastmodul 0,5 MW

Die ewers Anlage — Modularer Aufbau 3 MW bestehend aus Volllastmodul 2,5 MW und Teillastmodul 0,5 MW