Wohnungsstationen

ewers Wohnungsstationen eignen sich ideal für Mehrfamilienhäuser und Bürokomplexe mit zentraler Wärmeversorgung: Jede Einheit lässt sich so separat mit Heizungswärme und Warmwasser versorgen und abrechnen.

Häufig werden mehrere Wohneinheiten zentral mit Wärme versorgt, z. B. bei Reihenhausanlagen. Mit ewers Wohnungsstationen verfügt jeder Mieter oder Eigentümer über eine eigene Wärmeübergabe. Volumenstrombegrenzer regeln die Heizleistung pro Wohnung vor und stellen eine gleichmäßige Wärmeversorgung aller Einheiten sicher. In der Urlaubszeit kann jeder Bewohner seine Wärmeversorgung separat absperren. Zusätzlich lässt sich in der Wohnungsstation ein Durchfluss- bzw. Frischwassersystem zur Warmwassererzeugung nah an der Zapfstelle integrieren, mit dem sich die 3-Liter-Regel der neuen Trinkwasserverordnung leichter realisieren lässt. Wärmezähler für die Heizung sowie Zähler für warmes und kaltes Wasser runden den Komfort ab. Ist die ewers Wohnungsstation außerhalb der Wohnung, z. B. in einer Wandmontagenische im Flur eingebaut, können Ableser die Zählerstände mühelos auch in Abwesenheit des Bewohners registrieren.

Unabhängig. Komfortabel. Zuverlässig.

  • Ideal zur Versorgung einzelner Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus oder Reihenhauswohnanlagen

  • Wohnungsübergabe bei zentraler Wärmeerzeugung und Trinkwassererwärmung

  • Separate Abrechnung der einzelnen Wohnungseinheiten

ewers - Fernwärme, Nahwärme, Wärmeübergabe
ewers Wärmeübergabestationen - Wohnungsstationen
Wohnungsstationen

Ausführung auf Montageblech mit gedämmter Abdeckhaube

ewers Wärmeübergabestationen - Wohnungsstationen - Fernwärmeübergabestation
Wohnungsstationen

Ausführung in PU-Dämmgehäuse mit Abdeckhaube

Wohnungsstationen in verschiedenen Ausführungen
Sie möchten noch mehr
über ewers Wärmesysteme
wissen?
Übersicht Wärmesysteme
Trinkwasser-Erwärmungssysteme
WOHNUNGSSTATIONEN
MESS- & REGELMODULE
SPEICHERTECHNIK & ZUBEHÖR